Über die Schulter geschaut

Ein Blick hinter die Kulissen


Unsere ergonomischen Trauringe fertigen wir in einem handwerklichen Prozess, der immer wieder aufs Neue spannend und abwechslungsreich ist. Dabei legen wir großen Wert auf höchste Qualität und Präzision. Die Ringe entstehen, bedingt durch ihre ergonomisch angepasste Form, auf eine ganz andere Art und Weise als „normale“ Trauringe.

An den verschiedenen Arbeitsschritten auf dem Weg zum ergonomischen Trauring lassen wir „unsere“ Paare, also euch, natürlich teilhaben.

 

 

Beim ersten Besuch führe ich euch durch meine Werkstatt und zeige euch den Ort, an dem eure Trauringe entstehen.
Während meiner Arbeit an den Ringen halte ich die verschiedenen Teilschritte fest, sodass ihr die allmähliche Veränderung vom Rohling bis zum fertigen glänzenden Schmuckstück miterleben könnt. Ihr könnt immer mitverfolgen, wie eure Ringe „reifen“.

 

 

Wer gerne selbst an seinen Ringen mit Hand anlegen möchte, kann auch dies bei ausgesuchten Arbeitsschritten tun.
Und bei der Zwischenanprobe könnt ihr mir noch einmal live über die Schulter schauen, wenn ich eure Ringe an die exakte Ringgröße anpasse oder eventuell noch Feinheiten nacharbeite.

 

 

Für mich ist es immer wieder schön, mit besonderen Materialien zu arbeiten und dabei etwas mit den eigenen Händen zu schaffen. Es ist eine Arbeit, die mich erfüllt und einfach Freude macht.

Rosa und Patrick von Engel I Weddingfotographie haben mir einen Tag über die Schulter geschaut und dabei ist eine wunderbare Fotoreportage entstanden, die einen Einblick in meine Arbeit gibt:

Maike

Fotos: Rosa & Patrick Engel, engelfotografie

Beitrag teilen

Vorheriger BeitragDer Weg zu unseren Trau(m)ringen
Nächster BeitragDer Bogenring

Schreibe einen Kommentar


20 + sieben =